Solidarisches Kochstudio I : Gärtnern oder Grundeinkommen?

Wie versorgen wir uns unabhängig und selbstbestimmt?

Montag, 10. September 2018, Uhrzeit: 19:00-22:00 | Ort: MinitopiaGeorg-Wilhelm-Straße 32221107 HH | Veranstaltungsart: Kochen/Diskutieren/Lernen | Veranstalter: Minitopia | Sprachen: Deutsch (English) | Anmeldung erbeten | barrierefrei

Wir versorgen uns selbst: Mit gutem, veganen Essen, lebhafter Gesellschaft und Anlässen zum Querdenken.
 
Immer noch kann man hören, wie Menschen von sich oder anderen erwarten, dass sie sich und ihre Familien selbst ernähren können sollen. Komischerweise ist dabei nicht das Gemüse-Gärtnern und Kochen gemeint, sondern das Heranschaffen von Geld, meist in Form von Erwerbstätigkeit. In unserer vom Geld bestimmtenWirtschaft lebt das Ideal der Selbstversorgung als Simulation weiter, während wir echte Selbstversorgung erst wieder mühsam lernen müssten.
 
Das Bedingungslose Grundeinkommen zeigt für den Postwachstumsökonomen Niko Paech eine extreme Konsumhaltung sowie Entfremdung gegenüber der Herstellung von Gütern und deren Ressourcenverbrauch. Brauchen wir also stattdessen eine echte Selbstversorgung? Was bedeutet eigentlich Ernährungssouveränität? Und zeigt das Bedingungslose Grundeinkommen wirklich in die falsche Richtung?
 
Rami unterstützt uns beim veganen Kochen, Sonja und Rainer  liefern Denkanstöße und wir alle kochen, diskutieren und essen gemeinsam. Gemüse der SoLaWi Wilhelmsburg bietet die Grundausstattung für unser Essen.
 
Zeigt euch und bringt mit:
    – gerne einen eigenen veganen Beitrag zum gemeinsamen Kochen, möglichst nicht neu gekauft
    – Neugier und Zeit für den Abend
    – weitere Menschen
  
Tragt euch hier im Doodle ein, um die Vorfreude auf einander zu steigern:
  
Fragen gerne an Rainer, E-Mail: ra@grundeinkommen-hamburg.de ; Mobil: 0176-24531599

Schreibe einen Kommentar